Große Beteiligung beim Vereinsschießen im Juli 2019

Kirchzell: In der vergangenen Woche hielt der Schützenverein „Auerhahn“ Kirchzell sein
45. Vereinsschiessen ab, das sich einer sehr gute Beteiligung der örtlichen Vereine erfreute.
29 Mannschaften schossen mit Luftgewehr, Bogen und Luftpistole um die begehrten Preise.
Nach vier Schiesstagen nahm Schützenmeister Werner Galm zusammen mit Sportleiter Martin Throm die Siegerehrung der besten Schützen vor.
Bei der Disziplin Luftgewehr Siegte die Mannschaft des Roiten Kreuzes mit 154 Ringe. Die Schützen waren Aleo Fabio, Alois Klemm, Anja Kaufmann und Laura Sterta.
Platz zwei belegte der Musikverein Kirchzell mit 154 Ringe, dritte wurden die Schützen der Feuerwehr Ottorfszell.
Das Bogenturnier gewann FC Kickers 2 mit 161 Ringen. Geschossen haben Gregor Herkert, Florian Janetschek, Michael Pfefferkorn und Maximilian Herkert.
Die Feuerwehr Kirchzell belegte Platz zwei, dritte wurden die Freien Wähler Kirchzell.
Den Pistolenpreis geann Jonas Wuth mit 42 Ringen vor Horst Münch und Diethard Balles. Den Glückspreis errang Thomas Hofner mit 129 Teiler vor Alois Klemm und Markus Herkert.
Beste Einzelschützin Luftgewehr wurde Sabine Hörst mit 43 Ringe. Mit 44 Ringe gewann Thomas Hofner den Pokal bester Einzelschütze Luftgewehr. Mit 39 Ringe am Bogen siegte Sandra Schäfer als beste Einzelschützin. Bester Schütze am Bogen wurde Daniel Bopp mit 49 Ringen. Der Meistbeteiligungspreis gewann der TVK mit 7 Mannschaften

Bei der Siegerehrung richtete Schützenmeister Werner Galm seinen Dank an alle teilnehmenden Schützen und Vereine. Den fleisigen Helfern des Vereinsschiesens sprach Werner Galm ebenso seinen Dank aus.

Das Bild zeigt die Sieger des Vereinsschiessens mit Schützenmeister Werner Galm (links) und Sportleiter Martin Throm (rechts im Bild)

Menü schließen